» » Maduro schlug einen Plan für den Einsatz der Streitkräfte Venezuelas vor

18-02-2019, 16:40   Раздел: Новости, Политика   » Maduro schlug einen Plan für den Einsatz der Streitkräfte Venezuelas vor Комментариев: 0

Maduro schlug einen Plan für den Einsatz der Streitkräfte Venezuelas vor

 
Maduro schlug einen Plan für den Einsatz der Streitkräfte Venezuelas vor

US-Präsident Donald Trump schickte einen Brief an beide Häuser des Kongresses, in dem er die Einführung eines Ausnahmezustands im Land ankündigte, wie Interfax unter Berufung auf die Agentur Asssocated Press berichtete. „Ich berichte, dass ich im Einklang mit meiner Autorität den landesweiten Ausnahmezustand erklärt habe, um die Grenzsicherheit zu gewährleisten und die humanitäre Krise zu bekämpfen, die die Vereinigten Staaten bedroht“, heißt es in dem Brief. Am Freitag kündigte Trump an, dass er beschlossen hatte, ein Dokument über den Ausnahmezustand zu unterschreiben, mit dem er 8 Milliarden Dollar für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko bereitstellen könnte. Es ist bekannt, dass von dem von Trump geforderten Betrag zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko (5,7 Mrd. USD) nur 1,375 Mrd. US-Dollar in dem vom Kongress genehmigten Gesetzentwurf bereitgestellt werden.

2. Die USA

Mindestens fünf Menschen seien am Freitag bei einer Schießerei in der amerikanischen Stadt Aurora, Illinois, im Gebäude der Firma Henry Pratt gestorben. Fünf weitere Polizisten, die Schussverletzungen erlitten hatten, seien in ein Krankenhaus eingeliefert worden, berichtete TASS unter Berufung auf die Aussage der städtischen Polizeichefs, Kristen Ziman. Sie sagte, der Angreifer habe sich heftig der Polizei widersetzt. „Der Schütze heißt Gary Martin, er ist 45 Jahre alt, wir glauben, dass er ein Angestellter dieser Firma war“, fügte Ziman hinzu und räumte ein, dass die Motive des Mörders nicht feststehen. Julina Stratton, Vizegouverneur von Illinois, machte darauf aufmerksam, dass die Schießerei am Tag nach dem ersten Jahrestag der Tragödie in einer Schule in der Stadt Parkland (Florida) stattfand, bei der 17 Menschen getötet wurden.

3. Venezuela

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro schlug vor, einen Plan für den dauerhaften Einsatz der Streitkräfte des Landes zu verabschieden, um sich gegen eine mögliche Invasion zu schützen, wie RIA Novosti mitteilte. „Ein Plan zur Unterstützung der mobilisierten bolivianischen Streitkräfte zur Verteidigung des Landes ist eine der verfassungsrechtlichen Aufgaben“, fasste Maduro die im Land abgehaltenen Militärübungen Angostura zusammen. Maduro fügte hinzu, Kolumbien und die Vereinigten Staaten erwägen einen Einmarsch in Venezuela, und versicherte, dass sein „Plan Sicherheit und Frieden an den Grenzen des Landes garantiert“.

4. Die USA – Syrien

Vertreter des Weißen Hauses und des US-Kongresses am Rande der 55. Münchner Sicherheitskonferenz forderten die Staatschefs von Großbritannien, Deutschland und Frankreich auf, eine Sicherheitszone im Nordosten Syriens zu schaffen und ein vereinigtes Militärkontingent zum Schutz der Kurden zu entsenden, wie The Washington Post mitteilte. Nach Angaben von Quellen im Pentagon arbeite das US-Verteidigungsministerium an einem Plan zur Schaffung einer Sicherheitszone für kurdische Einheiten im Nordosten Syriens mit Beteiligung von Militärangehörigen aus europäischen Ländern, berichtete TASS. In dem Artikel heißt es, dass die Vereinigten Staaten etwa 200 ihrer Soldaten im Nordosten Syriens verlassen können, wenn die Länder Europas beschließen, ein Kontingent von 1,5 Tausend Menschen zu entsenden. In diesem Fall wird das US-Militär die Europäer unterstützen, Aufklärung sowie Befehl und Kontrolle bereitstellen.



Оцени новость:






Также смотрите: 
  • США бросили России новый вызов — в Пакистане
  • Мюнхен: почему обновленного мирового лидера встретили гробовой тишиной





  • Другие статьи и новости по теме:

    Вам понравился материал? Поблагодарить легко!
    Будем весьма признательны, если поделитесь этой статьей в социальных сетях:

    Обнаружили ошибку или мёртвую ссылку?
    Выделите проблемный фрагмент мышкой и нажмите CTRL+ENTER.
    В появившемся окне опишите проблему и отправьте уведомление Администрации ресурса.
      Оставлено комментариев: 0
    Распечатать
    Информация
    Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии к данной публикации.






    НОВОСТИ В TELEGRAM


    Наши партнёры
    Мы Вконтакте
    Популярные новости за неделю
    Спонсоры проекта